SG Alsdorf II - SG Mittelhof/Niederhövels
Geschrieben von Christian am 23. August 2012 17:34

Auswärtssiege sind schön!

Bei tropischen Temperaturen trat unsere SG bei der Zweitvertretung der SG Alsdorf an. Das Motto heute: Mund abwischen, weiter machen! Nach der unnötigen Auftaktniederlage gegen Grünebach wollte man heute einiges besser machen um endlich etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen.

Und wie das mit den guten Vorsätzen immer so ist, führte auf einmal die Heimmannschaft nach 10 Minuten mit 2-0. Vorallem hatte die SG mit dem extrem hohen Rasen zu kämpfen, der scheinbar viel zu lange Bälle enorm abbremste und so wieder gefährlich machte. Ein Eigentor von Florian Fehling und ein Schuss gegen die Laufrichtung von Klaus Thome bedeuteten die frühe Führung für die Hausherren. In der 15. Minute sah alles schon nach einer 3-0 Führung aus. Nach einem Foulspiel mit Verletzungsfolge an Klaus Thome, welches Schiedsrichter Schnell fälschlicherweise nicht ahndete, gelang das Spielgerät zu zwei freistehenden Stürmern aus Alsdorf. Diese vermochten es nicht, den Ball ins leere Tor zu schießen. Glück für die SG, denn das hätte bereits eine Vorentscheidung sein können. Hätte! In der 25. Minute erzielte Kamil Jaworski den 2-1 Anschlusstreffer. Fünf Minuten später stellte Alsdorf den alten Abstand aber wieder her. Steffen Rübsamen traf mit einem Schuss durch die Hosenträger vom zuvor eingewechselten Ersatztorhüter Michael Tost. Die SG ließ sich davon aber nicht beirren. Nach Systemänderung in der Defensive (man spielte wieder mit Libero), stand unsere Elf deutlich sicherer und ließ kaum noch Gelegenheiten zu. Auch vorne lief es deutlich besser, David André erzielte fünf Minuten vor der Pause den wichtigen Treffer zum 3-2. Dies war gleichzeitig der Halbzeitstand.

In die zweite Hälfte startete die SG mit viel Elan. Es war der Mannschaft deutlich an zu merken, dass man sich hier noch nicht aufgegeben hatte. Trotz der enormen Temperaturen fightete die Mannschaft vorbildlich. In der 50. Minute wurde das Engagement endlich belohnt. Kamil Jaworski erzielte den hochverdienten Ausgleich! Doch das reichte der Mannschaft noch lange nicht, man spielte jetzt klar auf Sieg. In der 70. Minute war es dann so weit. David André traf zum 3-4. Nach einem Foulspiel im Strafraum war das Spiel endgültig gekippt. David André jagte das Leder vom Punkt aus links in den Winkel. Endstand 3-5!