TuS 04 Germania Niederhövels e.V.
Ereignisse
<< Dezember 2018 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Keine Ereignisse.



2. MannschaftAm gestrigen Sonntag hatte die 1. Mannschaft der SG Mittelhof/Niederhövels spielfrei, während die 2. Mannschaft zum Heimspiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer, SV Derschen II, antreten musste.

Die Partie begann zerfahren und beide Teams mussten sich erst an den ungewohnten Untergrund gewöhnen. Zum ersten Mal seit fast einem Jahr wurde wieder auf dem Naturrasen in Niederhövels Fußball gespielt, auf dem auch die restlichen Heimspiele dieser Saison augetragen werden. Der Gast aus Derschen war erwartungsgemäß die spielerisch überlegene Mannschaft der Partie, konnte diese Überlegenheit aber zu Beginn nicht umsetzen, da er mit den Platzverhältnissen schlecht zurecht kam. In der 1. Hälfte setzte die SG Reserve Kampf und Leidenschaft dagegen und nach anfänglicher Unordnung im Mittelfeld, bekam man den Gegner dann im Laufe des Spiels immer besser in den Griff. Das 1:0 für den Gastgeber fiel trotzdem sehr überraschen durch einen Freistoß von Ralf Langenbach, den ein gegnerischer Abwehrspieler mit dem Kopf ins eigene Tor verlängerte. Mit diesem 1:0 Zwischenstand ging es auch in die Kabine.

In der Halbzeitpause wechselte Derschen 3 mal und strategisch offenbar sehr gut. Diese 3 Spieler waren sofort präsent und hatten sich blitzschnell an den Rasenplatz angepasst. Die andere Art Fußball, die der Gast nun spielte, brachte die SG völlig aus dem Konzept und man verlor die gute Linie, die in der 1. Hälfte noch zum Erfolg geführt hatte. Schnell lag man dann 1:2 hinten, bäumte sich aber noch einmal auf und erzielte das 2:2 durch Michael Rödel. Leider konzentrierte man sich danach mehr darauf, sich in kleinen und große Scharmützeln mit dem Gegner und dem Schiedsrichter zu verzetteln, statt wieder den kampfbetonten Fußball zu versuchen, der in der 1. Halbzeit wunderbar funktioniert hat. Die 5:2 Niederlage, die am Ende dabei heraus kam, ging also völlig in Ordnung, auch weil man gegen 10 und später sogar gegen nur 9 Mann (jeweils gelb-rot) keine spielerischen Möglichkeiten fand, den Gegner unter Druck zu setzen.

Fazit: Die erste Hälfte zeigt, dass die SG Reserve sich nicht verstecken muss. Training und Konzentration auf die eigentlich Aufgabe im Spiel, würden dem Team sehr gut tun. Hätte man in diesem Spiel nicht schon nach 50 Minuten körperlich schlagartig abgebaut, wäre auch gegen den Tabellenführer mindestens ein Punkt drin gewesen. Fußball macht nur mit Erfolg Spaß und der Erfolg kommt nur durch Fleiß!


1. MannschaftDie 1. Mannschaft der SG Mittelhof/Niederhövels verlor am gestrigen Sonntag das letzte Hinrundenspiel beim SV Niederfischbach II mit 1:0 (1:0). Das Team von Trainer Klaus Stahl zeigte auf dem alten Kunstrasenplatz der Gastgeber die schlechteste Saisonleistung und ging völlig verdient als Verlierer vom Platz. Man brachte bis zu 80. Minute nur 2 Torschüsse zustande und kam über die gesamte Spielzeit nicht mit dem Untergrund und der aggressiven und motivierten Spielweise des Gegners zurecht. Selbst in der Schlussphase, als man den Gegner im eigenen Strafraum einschnürrte, erarbeitete man sich keine zwingende Torchance, sodass ein Ausgleich auch dann nicht verdient gewesen wäre, wenn der Schiedsrichter die Partie nicht schon nach 87 Minuten abgepfiffen hätte.

Fazit: Das Spiel war zum Vergessen und genau das sollte man auch tun. In 2 Wochen beginnt die Rückrunde und die Heimspiele werden, sofern das Wetter mit spielt, dann wieder auf dem Naturrasen-Sportplatz in Niederhövels ausgetragen. Dort sind schon viele Gegner verzweifelt und so wird es auch diesmal wieder sein.

Es spielten: Christian Fritz, Florian Fehling, Andreas Klein, Jan-Hendrik Schütz, Alexander Reichling, Klaus Stahl, Philipp Schmidt (78. Jan Wagner), Marius Uselli (73. David André) , Kamil Jaworski, Daniell Kaiser (81. Michael Stiefermann), Jan Latsch


SeniorenAm gestrigen Sonntag empfing die SG Mittelhof/Niederhövels den TuS Honigsessen II zum Derby. Das Spiel gewann die SG verdient mit 3:0 (0:0) und kletterte auf Platz 2 der Tabelle in der Kreisliga C3 Westerwald/Sieg.

Im Vergleich zur Vorworche musste Trainer Klaus Stahl einige Veränderungen an der Aufstellung vornehmen, da Christian Braunroth aufgrund eines Auslandsaufenthalts bis zum Ende der Saison nicht zu Verfügung stehen wird. Die freie Position auf der rechten Außenbahn besetzte Jan-Hendrik Schütz, der in den letzten 2 Partien als Manndecker eingesetzt wurde. Dessen Position übernahm der etatmäßige Manndecker Andreas Klein. Der Rest der Formation blieb unverändert.

Die SG tat sich gegen einen guten Gegner von Beginn an schwer, ins Spiel zu finden und sich eine Überlegenheit heraus zu spielen. Das Mittelfeld stand nicht kompakt genug, man schaffte es oft nicht, die Laufwege der gegnerischen Mittelfeldspieler zu zu stellen und auch die Zweikämpfe wurden nicht aggressiv genug geführt. So entwickelte sich ein offenes Spiel, bei dem man zunächst keine klaren Vorteile auf einer der beiden Seiten erkennen konnte. Die Halbzeit-Pause kam, in einer Phase, in der der Gegner stärker zu werden schien, recht gelegen.

Nach der Pause kam eine bessere SG aus der Kabine und das 1:0 fiel dann auch recht schnell nach einer gute Hereingabe von Jan Latsch, welche Kamil Jaworski mit dem Kopf verwerten konnte. In der Folge ließen die Kräfte beim Gast aus Honigsessen nach und der Hausherr konnte sich eine leichte Überlegenheit erspielen. Das erlösende 2:0 erzielte dann Marius Uselli mit einem schönen Schuss aus etwa 19 Metern. Aber auch in dieser Phase blieben die Honigsessener stehts gefährlich, was sich beispielsweise durch einen gefährlichen Lattentreffer am Gehäuse von Christian Fritz kurz nach dem 2:0 ausdrückte. Ingesamt hatte die Gastmannschaft dem Heimteam aber läuferisch nichts mehr entgegen zu setzen, sodass die SG auch noch das 3:0 durch Kamil Jaworski erzielen konnte.

Fazit: Spielerisch hat man die SG schon wesentlich besser gesehen und taktisch könnte man noch vieles verbessern. Wichtig sind die 3 Punkte, die verdientermaßen in Mittelhof blieben und die SG auf den 2. Platz der Tabelle springen lassen. Es gilt, diesen kleinen "Lauf" mitzunehmen und einfach weiter zu punkten. Nach der spielerischen Leistung fragt in 3 Wochen niemand mehr.

Aufstellung: Christan Fritz, Andreas Klein, Florian Fehling, Jan-Hendrik Schütz, Alexander Reichling, Marius Uselli (76. Michael Stiefermann), Daniell Kaiser (46. Philipp Schmidt), Klaus Stahl, René Nehls (84. Thomas Gontermann), Kamil Jaworski, Jan Latsch

Die 2. Mannschaft gewann ihr Heimspiel gegen den FC Sassenroth verdient mit 3:1. Torschützen für die SG waren Guido Leis (2) und Christian Cordes.


1. MannschaftAm Sonntag Nachmittag musste die 1. Mannschaft nach Weitefeld reisen um dort auf die SG Weitefeld II zu treffen. Die Kadersituation des Teams von Trainer Klaus Stahl hatte sich im Vergleich zum letzten Heimspiel nicht gerade verbessert und man konnte wieder nur 3 Ersatzspieler aufbieten. Trotzdem stand erneut eine schlagkräftige Truppe auf dem Platz, von der ein Sieg gegen den Tabellen fünften erwartet wurde.

Wie schon in der Vorwoche, machte die SG Mittelhof/Niederhövels von Beginn an Druck nach vorne und nahm das Heft in die Hand. Zu Beginn wurden die Angriffe schon ab Mitte des gegnerischen Strafraums nur etwas halbherzig zu Ende gespielt, das besserte sich jedoch von Minute zu Minute. Allerdings hatte man zeitweise auch in der Defensive viel zu tun, weil man einen bestimmen gegnerischen Mittelfeld-Akteur nicht in den Griff bekam. Da dieser jedoch, was das Spielerische betrifft, in seinem Team ziemlich allein gelassen wurde, konnte der Gastgeber die SG-Defensive nicht wirklich in Verlegenheit bringen. Das 1:0 für den Gast fiel in der 15. Spielminute nach einer scharfen Hereingabe von Christian Braunroth von links, welche René Nehls verwerten konnte. Leider versäumte man es in der Folgezeit, wieder einmal, eine der weiteren Torchancen zu verwerten, sodass man mit einem wenig beruhigenden 1:0 in die Kabine ging.

In der zweiten Hälfte wurden die Angriffe etwas zwingender Vorgetragen, alle Stürmer glänzten jedoch teilweise mit etwas zu viel Eigensinnigkeit, sodass die mitgereisten Zuschauer bis etwa zur 70. Minute warten mussten, bis das erlösende 2:0 durch einen schönen Schuss von Kamil Jaworski fiel. Kurz darauf folgte noch das 3:0, welches wiederum René Nehls erzielte und den Sieg der SG perfekt machte.

Fazit: Ingesamt eine gute und solide Leistung mit kleinen Schwächen im defensiven Mittelfeld und Problemen im Abschluss. Diesen Gegner hätte man auch mit einem 5 oder 6:0 abfertigen können, hätte man im Sturm nicht zu viel Eigensinn bewiesen. Eine gute Mischung aus den fehlenden Abschlüssen der letzten Partie und den viel zu optimistischen Torschüssen im Spiel gegen die SG Weitefeld II, wäre perfekt um sich weiter in der Spitze zu halten.

Es spielten: Christian Fritz, Florian Fehling, Jan-Hendrik Schütz, Daniell Kaiser, Alexander Reichling, Marius Uselli (74. Thomas Gontermann), Christian Braunroth (84. Christian Meurer), Klaus Stahl, René Nehls, Kamil Jaworski (79. Michael Stiefermann), Jan Latsch


1. MannschaftBei bestem Fußball-Wetter musste die 1. Mannschaft der SG Mittelhof/Niederhövels am Sonntag auf dem Aschenplatz in Mittelhof gegen die SG Steineroth II antreten. Trotz einiger Ausfälle (Kamil Javorski, Alexander Reichling) konnte auch bei diesem Spiel eine starke Mannschaft aufgeboten werden und das Ziel für die Partie war, 3 Punkte zu Hause zu behalten.

Im Spiel selbst sah für den Beobachter auch alles so aus, als würde dieser Plan aufgehen. Das Team von Trainer Klaus Stahl war drückend übelegen und man hatte zu keiner Zeit den Eindruck, dass der Gast sich mehr, als nur kleine Chancen erarbeiten könnte. Doch dann pfiff der Schiedsrichter aus heiterem Himmel einen Elfmeter für die Gastmannschaft. Leider konnte der Autor dieses Berichts die Entstehung des Strafstoßes nicht sehen, sodass nicht klar ist, ob er berechtigt war oder nicht. Da nur kleinere Proteste folgten, kann er nicht ganz unberechtigt gewesen sein. Jedenfalls wurde der Elfmeter schwach geschossen und Torhüter Christian Fritz hatte keine Mühe, ihn zu parieren.

Der Gastgeber blieb weiter überlegen und arbeitete sich auch gute Chancen heraus, die jedoch teilweise kläglich vergeben wurden. Das Reiben am (wieder einmal mäßigen) Schiedsrichter war wichtiger, als die Konzentration auf das Fußballspiel. Mit 0:0 ging es in die Pause.

Zu Beginn der 2. Hälfte wurde der Spielleiter etwas besser und somit konnten sich auch die Spieler der SG mehr auf den Fußball konzentrieren. Man drückte den Gast immer weiter in den eigenen 16er, vergab jedoch wieder einige 100%ige Chancen auf schlimmste Art und Weise. So kam es, wie es kommen musste und nach etwa 70 Minuten erzielte der Gast aus Steineroth das 0:1 nach einer großen Unaufmerksamkeit in der gesamten Hintermannschaft des Gastgebers.

Anders als in der Vergangenheit, kann ein solches Gegentor aus heiterem Himmel das Team der SG aber nicht mehr aus dem Tritt bringen und so drückte man weiter auf's Tor der Gäste. Der Ausgleich fiel dann nach einem berechtigten Handelfmeter und Torschütze war Klaus Stahl. Auch nach dem 1:1 spielte man weiter auf ein Tor, doch der Schiedsrichter wurde wieder etwas nachlässiger mit seinen Entscheidungen und so regte man sich auf und neben dem Platz wieder mehr über dessen Leistung auf, statt sich auf das Spiel und vor allem auf das Tore schießen zu konzentrieren. So blieb es dann am Ende beim 1:1, welches man sogar als verdient bezeichnen muss, da niemand es geschafft hat, den Ball aus dem Spiel im Tor unter zu bringen.

Fazit: Der Schiedrichter war schlecht! Aber das ist kein Grund, nach jeder Entscheidung knappe 5 Minuten zu brauchen, bis man sich wieder auf das Fußball-Spiel konzentriert. Tore schießen ist erlaubt und darf auch ruhig mit dem linken Fuß geschehen, wenn man nur wenige Meter vor dem Tor steht. Zudem müssen Tore nicht immer schön sein, sie müssen einfach nur erzielt werden. Und wichtig: Nach dem Spiel - Mund abputzen und in die Kabine gehen. Alles andere ist unüberlegt und nicht hilfreich.

Aufstellung: Christian Fritz, Jan-Hendrik Schütz, Andreas Klein, Klaus Stahl, Florian Fehling, Marius Uselli, Christian Braunroth, Phillip Schmidt, René Nehls, Daniell Kaiser, Jan Latsch


1. MannschaftAm heutigen Sonntag empfing die 1. Mannschaft der SG Mittelhof/Niederhövels die Spfr. Selbach welche bislang in der Liga mit einem Sieg, 3 Unentschieden und 3 Niederlagen noch nicht wirklich überzeugen konnten. Dementsprechend war auch die Zielsetzung für die Partie: Auf eigenem Platz sollten 3 Punkte eingefahren werden. Leider kam es anders und entgegen anders lautender Meinungen, war daran nicht ausschließlich der Schiedsrichter schuld.

Das Spiel begann gut für die SG. Man hatte den Gegner im Griff und einen gefühlten Ballbesitz-Anteil von 90 %. Lediglich die Durschlagskraft nach vorne ließ zu Beginn etwas zu wünschen übrig, die Zuschauer (auch der Autor) waren jedoch der Meinung, dass das bei derartiger Überlegenheit irgendwann schon werden würde. Leider ließ das Team von Trainer Klaus Stahl jedoch nach etwa 25 Minuten die Zügel schleifen und trotz andauernder Überlegenheit, ließ man den Gegner ins Spiel kommen. Die Angriffe wurden zarghafter und nervöser vorgetragen und richtig zwingende Torchancen konnte man sich bis zum Pausenpfiff nicht erarbeiten.

Auch in der 2. Halbzeit konnte man klar sehen, wer die bessere Mannschaft auf dem Platz war, aber auch hier blieben viele Aktionen Stückwerk und man spielte die Angriffe nicht konsequent zu Ende. Als man es dann doch einmal tat, machte der Schiedsrichter in mindestens einem Fall die Hoffnungen auf Tore zunichte. Eine Angelegenheit, über die sich der Autor dieses Berichts nicht weiter äußern möchte. Wer aber möchte kann nach Klick auf "mehr" am Ende dieses Berichts noch einmal die Abseitsregel nachlesen und sich unter dem Aspekt evtl. selbst ein Bild machen.

Am Ende blieb es beim 0:0 über das sich die Selbacher sicher mehr freuen, als die SG Mittelhof/Niederhövels. Die Schiedsrichterleistung war sicher mehr als diskutabel, aber dieses Spiel muss trotz allem gewonnen werden, will man sich an der Tabellenspitze etablieren.

Es spielten: Christian Fritz, Florian Fehling, Andreas Klein, Daniell Kaiser, Klaus Stahl, Jan-Hendrik Schütz, Kamil Kaworski, Christian Braunroth, René Nehls, Alexander Reichling (89. Sebastian Jonaitis), Jan Latsch

Zur Abseitsregel: ...mehr


1. MannschaftAm Sonntag den 19.09.10 trat unser Team in Betzdorf Bruche an. Trainer Klaus Stahl konnte weitestgehend auf alle Spieler zurückgreifen. Unsere Mannschaft hatte die Order das Spiel früh zu kontrollieren und den nötigen Druck aufzubauen, um frühzeitig in Führung zu gehen. Dies gelang jedoch im 1. Spielabschnitt nicht. Viele Fehlpässe und Bälle die im Seitenaus landeten, waren spielbestimmend. Aufgrund der Fehlpassqoute ergaben sich auch 2 Möglichkeiten für die Gastgeber, die unser Torwart Christian Fritz aber sicher parieren konnte. Nachdem man die ein oder andere gute Möglichkeiten nicht nutzen konnte, schoss Christian Braunroth aus kurzer Distanz in der 37. Minute zum 0:1 ein. So ging es auch in die Halbzeit.

Im 2. Abschnitt versuchte unsere Mannschaft schneller den Torabschluss zu suchen. Dies wurde dann auch in der 53. Minute beloht. Alexander Reichling erzielte mit links einen sehenswerten Treffer zum 2:0. Nun spielte sich das Match überwiegend in der Hälfte von Bruche ab. Unsere Mannschaft kam nun zu einigen Chancen die teilweise leicht vergeben, oder durch den Brucher Torhüter gut pariert wurden. In der 72. und 76. Minute wurden Jan Wagner und Phillip Schmidt für Christian Braunroth und Alex Reichling eingewechselt.

Unsere Mannschaft blieb weiter dran und so erzielten, Rene Nehls 82. und Kamil Jarworski 87. den 4:0 Endstand. Aufgrund der 2. Halbzeit kein schöner aber verdienter Sieg unsere Mannschaft, der bei einer entsprechenden Schiedsrichterleistung deutlich höher hätte ausfallen können. Durch die Niederlage von Niederdreisbach belegt man nun den 2. Tabellenplatz.

Es spielten für die SG: Christian Fritz, Klaus Stahl, Florian Fehling, Andreas Klein, Jan Hendrik Schütz, Daniell Kaiser, Christian Braunroth, Kamil Jaworski, Alex Reichling, Jan Laatsch, Rene Nehls, Phillip Schmidt und Jan Wagner

Autor: Thomas Gontermann



A-JuniorenIm Spiel des Tabellenführers gegen den Zweitplatzierten gelang es unserer Mannschaft durch den 8:2 Erfolg den Vorsprung in der Tabelle auf 6 Punkte zu erhöhen.

Doch zu Beginn der Partie sah es zunächst nicht so aus als ob man die Spitzenposition verteidigen könnte. In der 13. Minute gelang den Gästen nach schönem Doppelpass das 0:1. Kurz darauf verhinderte Jan Wagner den zweiten Gegentreffer als er einen Schuss aus 16 Metern mit tollem Reflex abwehrte. Doch in der 20. Minute war es dann soweit. Ein gegnerischer Spieler dribbelte sich durch unsere Abwehr und erzielte das zu diesem Zeitpunkt verdiente 0:2. Doch nur eine Minute später fiel mit der ersten echten Torchance der Anschlusstreffer. Einen Freistoß von Alexander Reichling von Höhe der Mittellinie getreten verwandelte David Andre per Kopf zum 1:2. Wenig später scheiterte Mirko Weitershagen mit seinem Schuss am Schlussmann der Gäste. Doch in der 36. Minute dann der Ausgleich. Das Zuspiel von Fabian Bläcker verwertete David Andre zum 2:2. Nur eine Minute später die Führung. Der Freistoß von David Andre traf diesmal "nur" den Pfosten doch den Abpraller konnte Lukas Schmidt zum 3:2 verwandeln.

Die zweite Hälfte begann wie die Erste endete. In der 53. Minute setzte Michael Solbach zu einem Sololauf von der Mittellinie an den er mit dem Treffer zum 4:2 abschloss. In der 60. Minute hatten die Gäste noch mal die Gelegenheit heranzukommen, doch Jan Wagner verhinderte den möglichen Gegentreffer indem er einen Schuss aus kurzer Distanz parieren konnte. In der 74. Minute das 5:2. Einen Einwurf von David Andre auf Lukas Schmidt konnte dieser mit einem Schuss ins lange Eck abschließen. Einen Doppelpass zwischen David Andre und Fabian Bläcker verwandelte Erstgenannter zum 6:2. Zwei Minuten später War erneut David Andre erfolgreich als er eine Flanke von der linken Seite zum 7:2 einschob. In der 89. Spielminute beendete David Andre mit seinem fünften Treffer den Torreigen als er einen Handelfmeter sicher verwandelte.

Aufstellung:

Wagner; Andre; Bläcker; Klein; Reichling; Roßbach; Salveter; Schmidt; Solbach; Weitershagen; Aksac; Seidel; Tost

Autor: Frank Denker



2. MannschaftNur fünf Tage nach der Niederlage in Herdorf musste man sich gegen die Reserve aus Elkenroth erneut geschlagen geben. Eine weitere Parallele zum Spiel in Herdorf, erneut befand man sich nach den ersten 20 Minuten mit 0:2 im Rückstand.

So dauerte es lange bis unsere Mannschaft ins Spiel fand. Die beste Tormöglichkeit in der ersten Hälfte hatte Dirk Michel, dessen Schuss aus halblinker Position das Tor nur knapp verfehlte.

Im zweiten Durchgang stand unser Team wesentlich geordneter, aber es gelang dennoch selten Torchancen zu kreieren. Ein Freistoss aus etwa 20 Metern von Christian Cordes getreten wurde von der Mauer noch zur Ecke abgefälscht. Werner Solbachs Kopfball nach diesem Eckstoss verfehlte jedoch das Tor erneut.

In der 81. Minute die endgültige Entscheidung als die Gäste einen Foulelfmeter zum 3:0 verwandeln konnten.

In der Schlussphase vergab Andre Hüsch noch zwei Gelegenheiten zum Ehrentreffer. Zunächst verfehlte er das Tor per Rechtsschuss aus 18 Metern knapp. In der Nachspielzeit konnte er eine Flanke von Christian Cordes nicht verwerten, sein Kopfball verfehlte das Gehäuse des Gästetorwarts.

Aufstellung: Kostka; Langenbach; Kuhn; E. Beutgen; Rödel; Meurer; Michel; Solbach; Cordes; D. Beutgen; Gontermann; Hüsch; Stewes; Theis.

Autor: Frank Denker



Partner
DVB
Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Registriere dich jetzt.

Passwort vergessen?
Jetzt ein neues Passwort zuschicken lassen.