TuS 04 Germania Niederhövels e.V.
Ereignisse
<< Oktober 2017 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Keine Ereignisse.



1. Mannschaft


Souveräner Auswärtserfolg in Wallmenroth

Am Sonntag, den 09.09.2012 war man zu Gast bei der Zweiten Mannschaft der SG Wallmenroth/Scheuerfeld. Bei spätsommerlichen Temperaturen galt es die Leistung der Vorwoche zu wiederholen.

Unsre Mannschaft ließ es aber diesmal behutsam angehen, so dauert es bis zur 10. Minute  ehe man die erste Chance verbuchen konnte. Nach schönem Pass von David Andre stand Rene Nehls völlig frei vorm Tor, doch mit seinem Linksschuss scheiterte er am gegnerischen Torwart. Nach 20 minuten hatte man Pech als Philip Schmidts Kopfball, nach Ecke von Marius Uselli , noch von der Linie gekratz wurde. Defensiv hatte unsre Elf weitestgehend alles im Griff und ließ keine nennenswerten Chancen des Gegners zu. Auf der Gegenseite verpasste man es bei weiteren guten Möglichkeiten, Kopfball von Kamil Jaworski und Rene Nehls scheiterte alleine vorm Gästekeeper, den Führungstreffer zu erzielen. Doch quasi mit dem Halbzeitpfiff fiel dann doch noch die Führung, nach Flanke von Marius Uselli köpfte Rene Nehls zur Pausenführung ein.

Zur Beginn der zweiten Halbzeit war unser Team gewillt das Spiel früh zu ihren Gunsten zu Entscheiden. In der 48. Minute brauchte David Andre den Querpass von Rene Nehls nur noch über die Linie zu drücken und es stand 2:0. Nur 5 Minuten später gelang Jan-Hendrik Schütz nach schöner Einzelleistung das 3:0, nachdem er von der Mittellinie an sprintete, zwei Gegenspieler stehen ließ und aus spitzen Winkel den Ball über den Torwart hinweg ins lange Eck legte. Als dann ein 40 Meter Freistoß von Alexander Reichling über Freund und Feind hinweg ins Tor segelte, war die Partie endgültig entschieden. In der Folge ließ man Ball und Gegner laufen. Bei konzentrierterer und konsequenter Chancenauswertung hätte man das Ergebniss jedoch noch in die Höhe schrauben können.

 




2. Mannschaft

Am Sonntag, den 9. September fand auf dem Fensdorfer Hartplatz die Begegnung der beiden Zweitvertretungen der SG aus Fensdorf und Mittelhof statt, in der die Fensdorfer den deutlich besseren Start erwischten. Mit viel Rückenwind agierten die Hausherren in der ersten Halbzeit, folgerichtig wurden die ersten guten Einschussmöglichkeiten erspielt. Anfangs fehlte den Gegnern noch die Zielgenauigkeit, doch schließlich landete ein satter Schuss mit der Picke auf Höhe des Sechzehners im Gehäuse unserer SG. Die Abwehr sah das ein ums andere Mal äußerst löchrig aus, was weitere Chancen der Hausherren mit sich zog. Nach einem heftigen Foul an der Außenlinie sah nicht der Fensdorfer Spieler die rote Karte, sondern der gefoulte Thomas Gontermann. Da waren wohl ein paar nette Worte Richtung Schiedsrichter der Auslöser. Kurz darauf sah dann der Fensdorfer Torhüter nach einem eher harmlosen Schubser ebenfalls die rote Karte. Nach dem das Foulspiel zuvor nicht ausreichend bestraft wurde, schien das nun die ausgleichende Gerechtigkeit gewesen zu sein. Nach erneut sehr schlechtem Defensivverhalten fiel dann das 2:0 für Fensdorf, was gleichzeitig auch der Pausenstand war.

In die zweite Hälfte startete unsere SG deutlich besser, wirklich hochkarätige Chancen blieben hingegen Mangelware. Allerdings kam Fensdorf auch nicht mehr mit viel Elan vor das gegnerische Tor. Erst als unsere SG alles nach vorne warf, konterten die Fensdorfer, scheiterten aber immer wieder am glänzend parierenden Michael Tost. Als schließlich drei Spieler der Hausherren frei vor dem Mittelhofer Gehäuse auftauchten fiel das 3:0. Danach ließ sich unsere SG hängen und es war wiederum Michael Tost zu verdanken, dass das Ergebnis nicht noch höher ausfiel. Endstand 3:0.

Letztlich muss man mit dem Ergebnis leben, da man objektiv gesehen heute einfach die schlechtere Mannschaft war. Offensiv kam einfach zu wenig, hinten stand man oft zu schlecht.




1. Mannschaft

Bei der Doppelveranstaltung am 02. September spielte unsere SG gegen die Reserve des SV Derschen. Nach der Niederlage der vorhergegangen Woche wollte die Mannschaft nun Wiedergutmachung betreiben und zeigte das auch von der ersten Minute an. So dauerte es gerade mal drei Minuten bis Kamil Jaworski den Ball nach einer Ecke ins Tor drosch. Angespornt durch den Führungstreffer erhöhte man den Druck aufs Tor, bemüht die Führung zu vergrößern. Distanzschüsse von Christian Brühl und Florian Fehling verfehlten jedoch das Ziel.

Dennoch mussten die zahlreichen Zuschauer nicht lange auf das nächste Tor warten. In der achten Minute war es wieder Kamil Jaworski, der diesmal nach schönem Zuspiel von Rene Nehls, zum 2:0 einschob.

Die SG-Mannschaft war nun nicht mehr wieder zu erkennen: David André erzielte das 3:0 mit seinem Distanzschuss und Rene Nehls köpfte das 4:0, nach Zuspiel von Kamil Jaworski. Da waren gerade mal 30 Minuten gespielt. Obwohl es noch weitere Chancen gab, blieb es bis zur Halbzeitpause bei diesem Ergebnis.

In der zweiten Halbzeit machte man genau dort weiter, wo man zuvor aufgehört hatte. Rene Nehls erzielte nach einem Getümmel im gegnerischen Strafraum das 5:0. Drei Minuten später war es wieder Rene Nehls, der sich gut durchsetzte und mit einem präzisen Pass auf Kamil Jaworski das 6:0 vorbereitete.

An diesem Tag war es eine Freude unserer Mannschaft beim Spielen zuzusehen, natürlich unterliefen den Gegner grobe Fehler, aber dennoch muss man diese auch erst mal für sich zu nutzen wissen, um Tore zu machen. Und obwohl man bereits 6:0 führte, wurde weiter gekämpft und Einsatz gezeigt.

Christian Brühl und der eingewechselte Marius Uselli komplementierten mit ihren Treffern den 8:0 Endstand. Einen so hohen Sieg gab es in Mittelhof schon lange nicht mehr! Glückwunsch, Jungs!

Fazit: Ein so hoher Sieg, sollte genug Motivation sein, um in den nächsten Spielen Gas zu geben und sich auch gegen stärkere Gegner durchzusetzen! Mit Rene Nehls, Kamil Jaworski und David Andre hat man zudem exzellente Offensivspieler in den eigene Reihen, die in der Lage sind gegnerische Abwehrketten auseinander zu reißen. Wenn der Ehrgeiz und die Spielfreude in der nächsten Partie ebenso gezeigt werden, kommt der nächste Dreier bestimmt!




2. Mannschaft

Bei der Doppelveranstaltung am 02.09.2012 eröffnete die zweite Mannschaft der SG den Fußballsonntag mit dem Spiel gegen Betzdorf-Bruche. Das Spiel war von Anfang an relativ ausgeglichen und auf beiden Seiten ereigneten sich die ersten Torschüsse. Nach 20 Minuten war es dann Rene Diedershagen, der die eins gegen eins Situation mit dem gegnerischen Torwart suchte und den Ball zur Führung ins Tor schob. Bis auf einen Freistoß der gegnerischen Mannschaft, den Thomas Gontermann klären konnte, ereigneten sich in der ersten Halbzeit keinen nennenswerten Aktionen mehr.

Kurz nach Wiederanpfiff der Partie fiel der Gegentreffer, nach Unaufmerksamkeiten in der Verteidigung. Neuer Spielstand 1:1. Wenige Minuten später wurde Eric Beutgen grob gefoult und musste behandelt werden. Es schien als hätte sich die Mannschaft dadurch aus der Ruhe bringen lassen, denn die Gegner erzielten nach einem Freistoß den Führungstreffer. 2:1 Rückstand. Ärgerlich für unsere SG: Michael Tost war noch mit den Fingerspitzen am Ball, es fehlten nur Zentimeter und er hätte den Ball gehalten.

Unsere Mannschaft kämpfte jedoch weiter und wurde belohnt. Fünf Minuten gelang Marius Uselli, aus 20 Metern Distanz, der Ausgleichtreffer zum 2:2 Endstand. Über drei Punkte hätte man sich zwar mehr gefreut, aber auf Grund der unkonzentrierten Phasen ist die Punkteteilung gerechtfertigt.

Fazit: Auf Grund der häufig wechselnden Spielerbesetzung, kann man so früh in der Saison noch keine eingespielte Teamleistung erwarten. Kampfgeist und Ehrgeiz, sowie die Erfahrung der älteren Spieler sind jedoch die besten Voraussetzungen für Erfolg, der sich bestimmt bald einstellen wird!




1. Mannschaft

Auswärtssiege sind schön!

Bei tropischen Temperaturen trat unsere SG bei der Zweitvertretung der SG Alsdorf an. Das Motto heute: Mund abwischen, weiter machen! Nach der unnötigen Auftaktniederlage gegen Grünebach wollte man heute einiges besser machen um endlich etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen.

Und wie das mit den guten Vorsätzen immer so ist, führte auf einmal die Heimmannschaft nach 10 Minuten mit 2-0. Vorallem hatte die SG mit dem extrem hohen Rasen zu kämpfen, der scheinbar viel zu lange Bälle enorm abbremste und so wieder gefährlich machte. Ein Eigentor von Florian Fehling und ein Schuss gegen die Laufrichtung von Klaus Thome bedeuteten die frühe Führung für die Hausherren. In der 15. Minute sah alles schon nach einer 3-0 Führung aus. Nach einem Foulspiel mit Verletzungsfolge an Klaus Thome, welches Schiedsrichter Schnell fälschlicherweise nicht ahndete, gelang das Spielgerät zu zwei freistehenden Stürmern aus Alsdorf. Diese vermochten es nicht, den Ball ins leere Tor zu schießen. Glück für die SG, denn das hätte bereits eine Vorentscheidung sein können. Hätte! In der 25. Minute erzielte Kamil Jaworski den 2-1 Anschlusstreffer. Fünf Minuten später stellte Alsdorf den alten Abstand aber wieder her. Steffen Rübsamen traf mit einem Schuss durch die Hosenträger vom zuvor eingewechselten Ersatztorhüter Michael Tost. Die SG ließ sich davon aber nicht beirren. Nach Systemänderung in der Defensive (man spielte wieder mit Libero), stand unsere Elf deutlich sicherer und ließ kaum noch Gelegenheiten zu. Auch vorne lief es deutlich besser, David André erzielte fünf Minuten vor der Pause den wichtigen Treffer zum 3-2. Dies war gleichzeitig der Halbzeitstand.

In die zweite Hälfte startete die SG mit viel Elan. Es war der Mannschaft deutlich an zu merken, dass man sich hier noch nicht aufgegeben hatte. Trotz der enormen Temperaturen fightete die Mannschaft vorbildlich. In der 50. Minute wurde das Engagement endlich belohnt. Kamil Jaworski erzielte den hochverdienten Ausgleich! Doch das reichte der Mannschaft noch lange nicht, man spielte jetzt klar auf Sieg. In der 70. Minute war es dann so weit. David André traf zum 3-4. Nach einem Foulspiel im Strafraum war das Spiel endgültig gekippt. David André jagte das Leder vom Punkt aus links in den Winkel. Endstand 3-5!




1. Mannschaft

Bittere Pille beim Saisonauftakt

Die SG aus Mittelhof erwartete zum Saisonauftakt den 1.FC aus Grünebach. Mit vielen guten Vorsätzen startete unsere SG in dieses Auftaktspiel, folgerichtig nahm man das Zepter auf eigenem Platz direkt in die Hand. Von den Gästen aus Grünebach war anfangs nicht viel zu sehen. Viele hochkarätige Chancen wurden aber leichtsinnig liegen gelassen. So scheiterte beispielsweise David André gleich zweimal freistehend vor dem Grünebacher Tor. Es dauerte bis zur 18. Minute bis endlich ein Tor fiel. Pech nur, dass Grünebach völlig aus dem nichts die Führung erzielte. Da hatte die gesamte Hintermannschaft der SG zum ersten Mal verschlafen, Klaus Thome im Tor war machtlos. Sichtlich angefressen vom Rückstand trotz des Spielverlaufs, probierte die SG es weiterhin mit aller Macht. Doch immer wieder war bei Benjamin Nickolai im gegnerischen Gehäuse Endstation.

Auch nach der Pause dasselbe Bild. Mit einem Unterschied, dass die SG endlich ausgleichen konnte. René Nehls netzte nach schöner Einzelaktion ein. Wer nun darauf hoffte, dass der Knoten endlich geplatzt sei, wurde bitter enttäuscht. Es folgten ein paar gute Aktionen auf beiden Seiten. Die Grünebacher vor allem, wurden immer wieder durch fehlende Konzentration in der SG-Defensive zum Mitspielen aufgefordert. So kam es dann in der 70. Minute, dass der erneute Führungstreffer für Grünebach fiel. Keine sechs Minuten später dann quasi schon die Vorentscheidung. Nach dem 1-3 merkte man sichtlich dass sich die Mannschaft nun mehr und mehr aufgab. Und auch das wurde noch einmal bestraft. Nach komplettem Blackout in der Hintermannschaft unserer SG fiel das 1-4. Jaworskis sehenswerter Heber über den Torwart hinweg brachte in der 84. Minute leider nicht mehr wie ein wenig Ergebniskosmetik. Endstand 2-4.

Im Endeffekt war dieses Spiel das perfekte Beispiel dafür wie grausam Fußball manchmal sein kann. Vorne wurden hochkarätige Chancen liegen gelassen, hinten ließ man sich von einer Mannschaft überrennen die an diesem Tag keineswegs die bessere Mannschaft war, aber einfach kaltschnäuziger agierte als die SG. So muss man sich vorwerfen lassen dass man das Spiel zur Halbzeit eigentlich schon hätte für sich entscheiden können.




2. Mannschaft

Zum ersten Heimspiel der neuen Saison gastierte Lokalrivale Sportfreunde Selbach mit Ex-Trainer Klaus Stahl bei unserer zweiten Mannschaft

Gegen den alten Trainer zu spielen war natürlich eine zusätzliche Motivation. Das Spiel jedoch begann relativ träge und ohne Höhepunkte. So dauerte es bis zur 15. Minute als der Ball eher aus Zufall bei Mirko Weitershagen landete, doch aus aussichtsreicher Schussposition scheiterte er an gegnerichem Torwart.

Auf der Gegenseite verhinderte Michael Tost, nach einem Kopfball, mit einem klasse Reflex den Rückstand. Die Partie wurde fortan hitziger und immer wieder durch zum Teil harte Fouls unterbrochen.

Bis zur 40 min passierte dann vor beiden Toren nichts mehr, ehe es wiederum Michael Tost war, der unsere Mannschaft vor dem Rückstand bewahrte, als er einen Flachschuss noch um den Pfosten lenkte.

So ging es dann Torlos in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann wenig unterhaltsam. Nach 60 min dann die erste Ecke für unser Team, aber statt zählbaren Erfolg daraus zu schlagen, fing man sich einen Konter ein, den die Selbacher zur 1-0 Führung nutzen.

In der Folge war man zwar bemüht den Ausgleich zu schaffen, jedoch fehlte die letzte Entschlossenheit im Angriff, so dass der Gegner kein Problem damit hatte, das 1-0 über die Zeit zu bringen.




1. Mannschaft

Bei sonnigem Wetter und warmen Temperaturen empfing die dritte Vertretung der SG Betzdorf unsere SG. Die Startelf war gespickt mit einigen Spielern der zweiten Mannschaft, da sich die sowieso schon angespannte Verletzungssituation der SG nur noch mehr verschlechterte. So ersetzte Michael Tost Kevin Kostka zwischen den Pfosten, der sich bei der letzten Trainingseinheit das Knie verdreht hatte.

Nach einer kurzen Findungsphase, kam die SG Mittelhof gleich zu ersten Gelegenheiten. Diese konnte man vorerst aber noch nicht in zählbares ummünzen. Die Angriffsbemühungen der Betzdorfer konnte die souverän agierende Defensivabteilung aus Mittelhof direkt im Keim ersticken. Torchancen waren auf Betzdorfer Seite Mangelware. Nach knapp 15 Minuten ahndete der Schiedsrichter ein Handspiel im Strafraum eines Betzdorfer Spielers und zeigte folgerichtig auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Christian Brühl souverän und schob das Leder ins rechte untere Eck. Mit der Führung im Rücken agierte die SG nun spielfreudiger und drängte Betzdorf immer öfter in die eigene Hälfte zurück. Vor der Pause klingelte es dann noch mal im Kasten. Nach einer Ecke kam Philip Schmidt unbedrängt zum Kopfball und nickte zum 2:0 ein. Kurz darauf fiel der Halbzeitpfiff und die Teams gingen mit diesem Ergebnis in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit kam unsere SG äußerst schwungvoll aus der Kabine. Man wollte das dritte Tor erzwingen und den Sack so früh wie möglich zu machen. Und

genau so kam es auch. Kamil Jaworski zog einfach mal von der Strafraumkante ab, der Betzdorfer Torwart erlaubte sich einen bösen Patzer und ließ das flatternde Leder zum 3:0 passieren.

Mit diesem Ergebnis schaltete unsere SG einen Gang zurück, was die Betzdorfer nun mehr und mehr ins Spiel brachte. Ein Freistoß aus gut 20 Metern segelte in den Sechzehner, Michael Tost sah den Ball erst sehr spät und konnte ihn dann nur noch an den Innenpfosten lenken, von dort sprang er ins Tor. Besonders ärgerlich: Es war der erste wirkliche Torschuss den die SG Betzdorf aufs gegnerische Gehäuse abgab. Die direkte Antwort folgte aber prompt. Betzdorf machte nun hinten auf, in der Hoffnung den Anschlusstreffer zu erzwingen. Das nutzte unsere SG eiskalt aus. David André, der zuvor oft zu Unrecht zurückgepfiffen wurde weil ihn der Schiedsrichter im Abseits gesehen hatte, vollendete einen schnellen Konter zum 4:1. Dies war gleichzeitig auch der Endstand.

Autor: Michael Tost




1. Mannschaft

Am 29.07.2012 musste die SG Mittelhof/Niederhövels zur ersten Pokalrunde antreten. Die erste Mannschaft spielte um 14:30 Uhr auf heimischem Platz gegen den Aufsteiger in die Kreisklasse C3, Eintracht Herdorf. In der

überlegenen Anfangsphase  gelang es dem neu formierten Team (Andreas Klein und Kamil Jaworski waren im Urlaub / Alexander Reichling, Marius Uselli und Florian Fehling fehlten aufgrund von Verletzungen) zunächst nicht die Dominanz in Tore umzuwandeln. Erst nach einem Freistoß von

Jan-Hendrik Schütz, welcher präzise von David Andre weiterverarbeitet wurde, gelang nach Pass auf Rene Nehls der Führungstreffer. Doch anstatt nun weiter Druck aufzubauen ließ man das Spiel ein wenig dahin plätschern. Kurz vor dem Pausenpfiff fing man sich den unnötigen Gegentreffer und ging so mit einem 1:1 Unentschieden in die Kabine. In der 2. Halbzeit bot sich dasselbe Spiel, unser Team beherrscht den Gegner, jedoch kam bis zur 70. Minute nichts Zählbares bei rum, bis Rene Nehls den 2:1 Siegtreffer erzielte und der SG Mittelhof/Niederhövels so den Einzug in die nächste Runde sicherte. Auch weil es der Aufsteiger in der Schlussphase verpasste eine seiner Möglichkeiten zum Ausgleich zu nutzen.

Fazit: Im ersten Pflichtspiel war noch jede Menge Luft nach oben, jedoch zählt am Ende immer nur das Ergebniss. Kämpferisch war es eine gute Leistung, dennoch muss man so einem Gegner mehr einschenken!

Autor: Jan-Hendrik Schütz




Partner
Gartenbau Fehling
Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Registriere dich jetzt.

Passwort vergessen?
Jetzt ein neues Passwort zuschicken lassen.